Error message

  • Notice: Trying to get property of non-object in block_block_view() (line 247 of /var/www/html/modules/block/block.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in block_block_view() (line 247 of /var/www/html/modules/block/block.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in block_block_view() (line 247 of /var/www/html/modules/block/block.module).
  • Notice: Trying to get property of non-object in block_block_view() (line 247 of /var/www/html/modules/block/block.module).
Wenn die Seele verletzt ist. - Posttraumatische Belastungsstörungen -

Gesundheitsvortrag in der Juraklinik Scheßlitz

Extrem belastende Ereignisse können unmittelbar oder verzögert psychische Reaktionen hervorrufen: belastende Erinnerungen, Flashbacks und Albträume aber auch Gleichgültigkeit, Teilnahmslosigkeit und die Vermeidung von Situation, die eine Erinnerung an das Trauma aufrufen könnte sind Symptome, die auf eine Posttraumtische Belastungsstörung hinweisen können.

Rainer Mittring, Leitender Psychologe der Fachabteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Steigerwaldklinik Burgebrach wird in seinem Vortrag „Wenn die Seele verletzt ist: Posttraumatische Belastungsstörungen“ auf Folgen und Auswirkungen traumatischer Ereignisse eingehen und mögliche Krankheitssymptome darstellen. Die Besucher erhalten umfangreiche Informationen über Unterstützungs- und Therapiemöglichkeiten.

Nach dem Vortrag beantwortet Herr Mittring gerne noch offene Fragen.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierten zu dieser Informationsveranstaltung am 3. Mai 2018 um 19:00 Uhr in die Juraklinik Scheßlitz, Oberend 29, 96110 Scheßlitz ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
Sodbrennen - behandeln oder ignorieren? Gesundheitsvortrag im Kulturraum Burgebrach

Sodbrennen, auch Refluxkrankheit genannt, ist eine echte Volkskrankheit. Etwa 20 % leiden immer wieder an Sodbrennen, dem brennenden Schmerz hinter dem Brustbein durch aufsteigende Magensäure.

In seinem Vortrag „Sodbrennen – behandeln oder ignorieren“ wird Chefarzt Dr. med. Sören Maaß, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, auf die unterschiedlichen Ursachen und Risikofaktoren dieser Erkrankung eingehen. Dazu wird er die betreffende Anatomie am menschlichen Körper vorstellen und auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Therapie eingehen. Die Besucher erfahren ebenfalls welche Erkrankungen mit Sodbrennen einhergehen können und wie diese diagnostiziert und behandelt werden können.   

 

Der Gesundheitsvortrag „Sodbrennen – behandeln oder ignorieren“ findet am 25. April 2018 um 19:00 Uhr im Kulturraum Burgebrach, Grasmannsdorferstr. 1, 96138 Burgebrach statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
Seniorenherz - häufige kardiologische Krankheitsbilder in der Geriatrie

Seniorenherz – häufige kardiologische Krankheitsbilder in der Geriatrie - Vortrag in der Juraklinik Scheßlitz

Im Alter nehmen der Erkrankungen zu. Menschen im höheren Lebensalter leiden zudem meist gleichzeitig an unterschiedlichen Erkrankungen. Die geriatrischen Fachabteilungen in den Kliniken sind auf diese Besonderheiten der Diagnose von Krankheiten und der Therapie älterer Menschen spezialisiert.

In seinem Vortrag „Seniorenherz – häufige kardiologische Krankheitsbilder in der Geriatrie“ erläutert Chefarzt Dieter Höger, Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie, Nephrologie und Hypertensiologe DHL den interessierten Besuchern die unterschiedlichen Erkrankungen wie z. B. Herz-Kreislauferkrankungen, Durchblutungsstörungen, Herzschwäche und Hypertonie, die gehäuft im Alter auftreten und welche Besonderheiten im Zusammenspiel dieser Erkrankungen entstehen. 

Der Vortrag „Seniorenherz – häufige kardiologische Krankheitsbilder in der Geriatrie“ findet am 5. April 2018 um 19:00 Uhr in der Juraklinik Scheßlitz, Oberend 29, 96110 Scheßlitz statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
Darmdivertikel

Divertikel sind sackförmige Ausstülpungen, die vor allem in den Wänden des Verdauungstraktes vorkommen können. Diese können ganz harmlos sein und unbemerkt bleiben, können aber auch zu akuten und chronischen Beschwerden, sowie zu lebensbedrohlichen Erkrankungen führen.

In seinem Vortrag „Darmdivertikel“ wird Chefarzt Dr. med. Manfred Schöler, Facharzt für Innere Medizin, speziell auf Divertikel des Dickdarms eingehen, welche in unserer Bevölkerung sehr häufig vorkommen. Die Besucher erhalten im Vortrag Informationen zur Entstehung dieser Divertikel und den Möglichkeiten der Vorbeugung. Die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Typen und Stadien der Divertikelkrankheit werden anschaulich erläutert. Ziel ist es hierbei, mit dieser Darmveränderung vertraut zu machen, damit Betroffene damit umgehen können und davon möglichst unbeschadet leben können.

Der Gesundheitsvortrag „Darmdivertikel“ findet am 1. März 2018 um 19:00 Uhr in der Juraklinik Scheßlitz, Oberend 29, 96110 Scheßlitz statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
28. Februar, 2018 | Kliniken | Gesundheitsvortrag
Geschichte der Chirurgie "Von der Pharaonenzeit bis zur Roboterchirurgie"

Die Schmerzen des Menschen zu mildern, war schon immer das Bestreben von Medizinern und Heilern. Die frühe „Wundarznei“, die erst viel später durch die „Chirurgie“, abgeleitet aus dem griechischen Wort „Cheir urgia“, das „mit der Hand machen“ bedeutet, abgelöst wurde, stellte die Ärzte zu jeder Zeit vor große Herausforderungen.

In seinem Vortrag „Geschichte der Chirurgie – Von der Pharaonenzeit bis zur Roboterchirurgie“ führt Chefarzt Michael Zachert, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Viszeralchirurgie die Besucher durch die enorme Entwicklung der Chirurgie von der Antike bis zur Modernen. Mit welchen Methoden schon die Ägypter Operationen durchführten, welche Werkzeuge und Maschinen im Laufe der Zeit Anwendung fanden, welche Betäubungsmittel und Schmerzmittel dabei genutzt wurden und wie sich Hygienemaßnahmen in der neueren Zeit auswirkten erfahren die Interessierten auf dem Streifzug durch die Chirurgiegeschichte.

Der Vortrag „Geschichte der Chirurgie – Von der Pharaonenzeit bis zur Roboterchirurgie“ findet am 28. Februar 2018 um 19:00 Uhr im Kulturraum Burgebrach, Grasmannsdorferstr. 1, 96138 Burgebrach statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
01. Februar, 2018 | Kliniken | Gesundheitsvortrag
Das offene Bein - Ursachen und Therapie

Wenn die Wunde am Bein schlecht heilt. Gesundheitsvortrag „Das offene Bein – Ursachen und Therapie“

in der Juraklinik Scheßlitz

Von ca. 2,7 Millionen Wundpatienten leiden ca. 890.000 an chronischen Wunden (lt. Studie PMV.Forschungsgruppe 2015). Am häufigsten treten das „offene Bein“ (Ulcus cruris), Druckgeschwüre (Dekubitus) und der diabetische Fuß auf.

In seinem Vortrag „Das offene Bein – Ursachen und Therapie“ wird Christoph Rösch, Leiter des Schwerpunktes Phlebologie an der Steigerwaldklinik Burgebrach speziell auf die Erkrankung Ulcus cruris eingehen. Die häufigste Ursache für diese Erkrankung ist eine Venenschwäche. Die Besucher erfahren im Vortrag die möglichen Vorboten und Symptome und welche Erkrankungen ursächlich für diese schlecht heilenden Wunden verantwortlich sind. Dabei erläutert der erfahrene Facharzt ebenfalls das Diagnoseverfahren und die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten je nach Stadium der Erkrankung.

Der Gesundheitsvortrag „Das offene Bein – Ursachen und Therapie“ findet am 1. Februar 2018 um
19:00 Uhr in der Juraklinik Scheßlitz, Oberend 29, 96110 Scheßlitz statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
31. Januar, 2018 | Kliniken | Gesundheitsvortrag
Der alte (geriatrische) Schmerzpatient

Wenn der Schmerz die Lebensqualität raubt. Gesundheitsvortrag „Der alte (geriatrische) Schmerzpatient“

im Kulturraum Burgebrach.

Bei alten Menschen werden Schmerzen vielfach übersehen oder mangelhaft behandelt. Zusätzlich sind alte Patienten nicht selten gebrechlich und leiden häufig unter mehreren Nebenerkrankung wie z.B. Bluthochdruck, Zuckerkrankheit oder Altersdemenz. Haben solche alten Patienten zusätzlich Schmerzen, kommt es zu einem weiteren Verlust von Selbstständigkeit, Selbsthilfefähigkeit und somit Lebensqualität.

In seinem Vortrag „Der alte (geriatrische) Schmerzpatient“ wird Chefarzt Dr. med. Eberlein, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin detailliert auf die Behandlung von geriatrischen Schmerzpatienten eingehen. Die Besucher erfahren welche Besonderheiten die Therapien beinhalten und wie eine Schmerzeinschätzung bei älteren Menschen erfolgen muss.

Der Gesundheitsvortrag „Der alte (geriatrische) Schmerzpatient“ findet am 31. Januar 2018 um
19:00 Uhr im Kulturraum Burgebrach, Grasmannsdorferstr. 1, 96138 Burgebrach statt.

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) lädt alle Interessierte zu dieser Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Alle weiteren geplanten Gesundheitsvorträge finden Interessierte auf der Internetseite der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg www.gkg-bamberg.de.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)
07. Dezember, 2017 | Kliniken | Pressemeldung
Hochleistungsmedizin im OP

Einweihung OP-Säle an der Juraklinik Scheßlitz Bildquelle Rudolf Mader

Eröffnungsfeier des Highend-OP-Zentrums in der Juraklinik Scheßlitz

Das im Herbst 2015 begonnene 16 Millionenprojekt endete mit der Einweihungsfeier des Hightech-OP-Zentrums, den größten Meilenstein der gesamten Neu- und Umbaumaßnahme an der Juraklinik in Scheßlitz. Nach nur 2 Jahren Bauzeit stehen den Operateuren der Juraklinik in Scheßlitz 3 OP-Säle mit Highend-Standard zur Verfügung. Für die Patienten bedeutet dies maximale Sicherheit und optimale medizinische Qualität.

Kurzfristig war leider Bayerns Gesundheitsministerin an der Teilnahme der Einweihungsfeier verhindert, sie teilte anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten mit: „Die neue hochmoderne Operationsabteilung bietet hervorragende Bedingungen für eine bestmögliche medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten im oberfränkischen Raum Scheßlitz. Moderne Diagnose- und Therapieverfahren dürfen sich nicht nur auf die Ballungszentren beschränken. Auch für die Bürgerinnen und Bürger in den ländlichen Regionen müssen solche Behandlungsmethoden gut erreichbar sein. Deshalb unterstützen wir Kliniken im ländlichen Raum bei den notwendigen baulichen Strukturanpassungen und Modernisierungen und stehen auch der Juraklinik Scheßlitz tatkräftig zur Seite.“ Die Ministerin wurde von Ministerialdirigent Herwig Heide, Leiter der Abteilung 2 Krankenhausversorgung bei der Veranstaltung vertreten.

Das Millionenprojekt wurde von der Bayerischen Staatsregierung mit 11,7 Millionen Euro und vom Landkreis mit ca. 4 Millionen Euro gefördert. Die Neu- und Umbaumaßnahmen umfassten den Neubau von 3 hochtechnisierte OP-Sälen als ein gesamtheitlicher OP-Trakt mit zentraler Patienteneinschleusung. Direkt an den OP-Trakt angrenzend der, durch einen Umbau, erweiterte Aufwachraum mit 12 Betten und optimaler Überwachungsmöglichkeit der Patienten nach der OP. Ebenfalls wurde die Funktionsabteilung der Endoskopie erweitert. Mit zwei, technisch sich auf dem neuesten Stand befindlichen, Endoskopieräumen und einer Hightech-Geräteaufbereitungseinheit wird der Sicherheit für PatientInnen und MitarbeiterInnen ebenfalls Rechnung getragen. Im Untergeschoß konnte durch Neu- und Umbaumaßnahmen die komplette Entsorgungsstruktur modernisiert werden.

Der OP-Trakt erhielt als Wandverkleidung farbige Reinraumglaspanelen. OP-Trakt und Funktionsräume unterliegen einem speziellen Farbkonzept, das der Sicherheit und Orientierung der Patienten und Mitarbeitern dient. Erfreut zeigen sich die MitarbeiterInnen, dass alle Räumlichkeiten Tageslicht haben.

Landrat Johann Kalb freute sich besonders, dass mit dem Millionenprojekt an der Juraklinik den Bewohnerinnen und Bewohnern des Landkreises hochmoderne Medizintechnik für die stationäre Versorgung zur Verfügung steht.

Geschäftsführerin Monika Röther brachte es auf den Punkt. „Die Technisierung, auch oder gerade im medizinischen Bereich eröffnet immer neue Möglichkeiten der Behandlung von Erkrankungen. Kliniken müssen diese Therapiemöglichkeiten an ihre Patienten weitergeben können. Mit diesem Projekt ist dies uns, der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft, hier in der Juraklinik am Standort Scheßlitz mehr als gelungen.“ Sie dankte dem Ministerium und dem Landrat mit den Kreisratsmitgliedern für die Unterstützung und die Bereitstellung der Fördergelder, ohne diese solche zukunftsweisenden Projekte nicht zustande kämen.

Über die Fertigstellung des OP-Traktes freuen sich besonders die Ärzte aus den operativen Fachbereichen mit ihren Teams. Michael Zachert, Koordinierender Chefarzt der Chirurgie freut sich über die technisch hochmodernen OP-Räumlichkeiten mit denen so einige Arbeitsprozesse für die MitarbeiterInnen beträchtlich erleichtert werden. Aber auch die Patienten werden ganz erheblich von diesen Verbesserungen profitieren.

Der Abschluss des letzten Meilensteines der großen Neu- und Umbauten ist für Mitte 2018 geplant. Mit dem Umbau und Umzug der Intensivstation in das Erdgeschoß befinden sich dann alle relevanten Einheiten der operativen und diagnostischen Versorgung auf einer Ebene. Dabei unterliegen die sich derzeit im Erdgeschoß befindliche Zentralaufnahme mit Schockraum, Eingriffsraum, Isolationsraum und Gipsraum ebenfalls größeren Umbaumaßnahmen. Durch die frei gewordenen Räumlichkeiten im ersten Stock wird eine Erweiterung von Funktionsräumen der Geriatrie vorgenommen und neue Arztbüros entstehen.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)

Monika Dorsch

24. November, 2017 | SENIOTEL® | Pressemeldung
Erste Tagespflegeeinrichtung der Seniotel gGmbH in Buttenheim

Von links: Bürgermeister Michael Karmann, Landrat Johann Kalb, Staatsministerin Melanie Huml und Geschäftsführerin der Seniotel gGmbH Monika Röther

Welche Bedeutung und wie wichtig das Angebot von Tagespflegeplätzen im Landkreis Bamberg ist, wusste Landrat Johann Kalb, der als Aufsichtsratsvorsitzender des Seniorenzentrums gemeinsam mit dem Bürgermeister von Buttenheim Michael Karmann, unterstützt von den Aufsichtsratsmitgliedern, dieses Projekt auf den Weg brachte. „Die Tagespflege in Buttenheim ist die erste Tagespflegeeinrichtung der Seniotel gGmbH. Die demografische Entwicklung fordert ein differenziertes pflegerisches Angebot in immer größer werdendem Umfang. Mit diesem Angebot hat die Seniotel gGmbH auf diese Anforderungen reagiert und ihr bisheriges Leistungsspektrum der stationären und ambulanten Pflege ergänzt. Damit leistet die Tagespflege Buttenheim einen wichtigen Beitrag für die Menschen in unserer Region, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen.“ betonte Landrat Kalb anlässlich der Eröffnungsfeier in Buttenheim.

Staatsministerin Melanie Huml, die sich verstärkt für eine weitere Ausweitung des Angebots an Tagespflegeeinrichtungen im Freistaat einsetzt, bestätigte die Ausführungen des Landrates in ihren Grußworten. „Menschen, die ihre pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause betreuen, leisten Herausragendes. Dabei gehen sie bei dieser verantwortungs- und aufopferungsvollen Aufgabe oft über ihre eigenen körperlichen und psychischen Belastungsgrenzen hinaus. Deshalb müssen wir diese pflegenden Angehörigen weiter entlasten! Unter anderem sind Tagespflegeeinrichtungen dabei eine unerlässliche Unterstützung, für deren weiteren Ausbau ich mich einsetze.“ Die Ministerin ergänzte: „Durch solche Tagespflegeangebote ist zu Hause Pflegenden eine Verschnaufpause möglich. Dies kann wesentlich zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege beitragen.“

In Bayern gibt es mittlerweile über 820 Einrichtungen, die Tagespflegeangebote bereitstellen. In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Tagespflegeplätze im Freistaat deutlich – um rund 36 Prozent- gestiegen. Nach Aussage von Landrat Kalb plant die Seniotel gGmbH weitere Tagespflegeeinrichtungen, in 2018 wird die zweite Tagespflegeeinrichtung in Burgebrach eröffnet.

Den Bürgern der Region ein integriertes vernetztes Angebot bieten, möchte Monika Röther, Geschäftsführerin der Seniotel gGmbH. „Dieses Angebot muss sehr spezifisch und individuell sein. Wir können nach einem Krankenhausaufenthalt, falls notwendig, eine Kurzzeitpflege anbieten, aber auch bei einem Pflegefall einen ambulanten Pflegedienst und jetzt auch das Angebot der Tagespflege.“ Sie dankte Bürgermeister Michael Karmann für die intensive Unterstützung der Gemeinde bei den Projekten des Seniorenzentrums Buttenheim. „Besonders freut es mich, dass am Standort Buttenheim zum schon vorhandenen Angebot des Betreuten Wohnens und der stationären Pflege die Tagespflege jetzt mit angeboten werden kann.“

Bürgermeister Karmann dankte allen an dem Projekt Beteiligten, die „Gemeinsam für die Bevölkerung und durch eine fruchtbare Zusammenarbeit das Projekt der Tagespflege umsetzten. Damit steht der Bevölkerung von Buttenheim aber auch den angrenzenden Gemeinden eine weitere pflegerische Versorgung zur Verfügung.“

Für die über 120 Gäste erläuterte Pflegedienstleiterin Nadine Glaser das Konzept der Tagespflege. Insbesondere hob sie die Vorteile für die zu Pflegenden und für die Pflegenden heraus. Pflegebedürftige Menschen erfahren in der Tagespflegeeinrichtung einen strukturierten Tagesablauf, der neben den pflegerischen Leistungen und vielfältigen Betreuungsangeboten, insbesondere die Möglichkeit zum Aufbau von sozialen Kontakten gibt. Dies erhöht maßgeblich die Lebensqualität der zu Pflegenden. Für die pflegenden Angehörigen bedeutet die Tagespflege Zeit zu haben, um wieder Kraft und Energie zu tanken. Eine Auszeit nehmen. Auch Pflegende dürfen Zeit für eigene Aktivitäten finden, Erholung erfahren und Raum für sich selbst haben. Es geht aber auch um Zeit für Einkäufe oder Arzttermine.

Pfarrerin Mirijam Elsel und Pfarrer Günther Seel segneten die Räumlichkeiten der Tagespflege und wünschten allen Gästen einen erholsamen Aufenthalt. Im Anschluss besichtigten die Gäste die Räumlichkeiten der Tagespflege, z. B. den Gemeinschaftsraum / Therapieküche, das Wohnzimmer, den Ruheraum.

Die neueröffnete Tagespflegeeinrichtung der Seniorenzentrum Buttenheim gGmbH ist für 12 Gäste konzipiert. Montag bis Freitag können von 7:00 bis 18:00 Uhr Tagespflegegäste betreut werden. Ein Hol- und Bringdienst für die überwiegend älteren Gäste ist eingerichtet. Die Tagespflege ist barrierefrei und demenzfreundlich gestaltet.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (74)
2018 (47)
Monat
Alle
Januar (9)
Februar (13)
März (13)
April (13)
Mai (17)
Juni (9)
Juli (14)
August (9)
September (7)
Oktober (15)
November (10)
Dezember (5)

Pages